• Lesebrille auf einem Vollmachtformular
    Vorsorgevollmacht: Auch für Jüngere relevant

    „Im Moment mache ich mir große Sorgen. Aus den Medien habe ich erfahren, dass ein schwerer Verlauf der Covid-19-Erkrankung auch jüngere Menschen ohne Vorerkrankungen treffen kann. Schutzmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und Abstandhalten setze ich alle um. Aber wie regele ich meine Angelegenheiten, falls ich doch erkranke und das so schwer, dass ich meinen Willen nicht mehr äußern kann?“ Martin S., Hannover

  • Baby im Tragekorb beim Arzt zum Impfen
    Was für die U1 bis U7-Untersuchungen wichtig ist:

    Eltern sollten sich über zusätzlich mögliche Impfungen informieren

    In den ersten Lebensjahren eines Kindes stehen für Eltern und ihre Kleinen viele Vorsorgetermine an. Die Früherkennungsuntersuchungen U1 bis U7 der insgesamt zehn U-Untersuchungen sind in den ersten beiden Jahren vorgesehen. Eltern bekommen durch diese Termine einen Überblick über den Entwicklungs- und Gesundheitszustand ihres Kindes. Auch Impfungen spielen eine wichtige Rolle. Hier bietet es sich an, sich auch über zusätzlich mögliche Impfungen, z. B. gegen weitere Meningokokken-Gruppen, zu informieren und beraten zu lassen.

  • Spray Probio Cult fuer den Darm
    Gesund und mit starken Nerven durch die Corona-Krise

    Warum jetzt unser Darm besonders gefragt ist

    Das Coronavirus und social distancing haben den Alltag der Menschen fest im Griff und stellen uns alle vor neue Herausforderungen. Gesund zu bleiben, ist das oberste Ziel. Doch nicht nur das Immunsystem ist momentan gefordert, die Doppelbelastung durch Job und Kinderbetreuung führt bei vielen Eltern auch zu einem gesteigerten Stresspegel. Dabei ist es gerade jetzt wichtig, gelassen zu bleiben und das Immunsystem zu stärken. Eine ausgewogene Darmbalance kann sich sowohl auf das Stressempfinden als auch auf das Immunsystem positiv auswirken.

  • Krisenstab erlaubt Recycling der Virenschutz-Masken

    Die Märkte für Masken mit Virenschutz sind leergekauft. Jetzt lässt die Regierung während der Corona-Pandemie die Wiederaufbereitung zu.

    Berlin. Der Mangel an Schutzausrüstung zwingt nun zum Recycling. Am späten Mittwochnachmittag hat der Krisenstab der Bundesregierung die Aufbereitung von Atemmasken mit Filterfunktion erlaubt.

  • Mutter sitzt mit ihrem Baby zum Impfen beim Arzt
    Welt-Meningitis-Tag am 24. April:

    Kinder können durch Impfungen vor einer bakteriellen Hirnhautentzündung geschützt werden

    Besonders Babys und Kleinkinder sind gefährdet, an einer bakteriellen Hirnhautentzündung (Meningitis) zu erkranken, die bspw. durch Meningokokken ausgelöst werden kann. Den bestmöglichen Schutz vor Meningokokken-Erkrankungen bieten Impfungen. Was jedoch viele Eltern nicht wissen: Es gibt unterschiedliche Meningokokken-Gruppen und daher verschiedene Impfungen.

  • Bild mit Koepfen
    Kassen übernehmen Kosten

    Tumortherapiefelder gegen Hirntumore

    Tumortherapiefelder (TTFields) werden in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) Ende März 2020 entschieden. Damit haben Patientinnen und Patienten mit einem neu diagnostizierten Glioblastom Zugang zu dieser Behandlungsmethode.

  • Linke wollen mehr Schutz, mehr Tests, mehr Staat

    Politiker der Linken schreiben an Jens Spahn und die Länder. Sie fordern mehr Sicherheit für Pflege und Behindertenbetreuung. Schutzmaterial solle der Staat beschlagnahmen, Wucherpreise ahnden.

    Berlin. Als „erschreckend und beschämend“ bezeichnen Bundestagsabgeordnete der Fraktion der Linken die aktuelle Situation in Pflegeheimen, Einrichtungen der Behindertenhilfe und bei ambulanten Pflegediensten.

  • Lehren aus der Pandemie? Jetzt beginnen!

    Wie das deutsche Gesundheitswesen mit den Folgen der Corona-Pandemie umgeht, zeigt wie unter einem Brennglas seine Stärken und Schwächen.

    Von Florian Staeck

  • Mann und Frau schlafen im Bett
    Natürlich besser schlafen

    So wird es eine gute Nacht

    Im Schlaf sollen wir zur Ruhe kommen. Doch Menschen mit Schlafstörungen können davon nur träumen. Grund dafür ist oft, dass der Tag schon so voll ist, dass es auch in der Nacht kaum möglich ist, sich gedanklich davon zu distanzieren.

  • COVID-19-Vakzine kommt voran

    Nach nur zwei Monaten Laufzeit kann der US-Konzern Johnson & Johnson einen ersten Erfolg seiner Bemühungen um einen COVID-Impfstoff melden.

    New Brunswick. Johnson & Johnson, Konzernmutter des Arzneimittelherstellers Janssen, kommt mit seinen Arbeiten an einem Impfstoff gegen COVID-19 offenbar gut voran. Im Zuge des im Januar gestarteten Entwicklungsprojekts sei bereits ein vielversprechender Kandidat identifiziert worden, heißt es in einer Konzernmitteilung. Man gehe davon aus, spätestens im September dieses Jahres mit klinischen Studien am Menschen zu beginnen.

abonnieren